SIBEL

SibelDeutschland / Frankreich / Türkei / Luxemburg 2018
türkisch O.m.U. | 95 Min.
Regie: Çagla Zencirci, Guillaume Giovanetti
Buch: Çagla Zencirci, Ramata Sy, Guillaume Giovanetti
Kamera: Eric Devin
Musik: Bassel Hallak und Pi
Darsteller: Damla Sönmez, Emin Gürsoy, Erkan Kolçak Köstendil, Elit Iscan, Meral Çetinkaya

Sibel lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester in einem türkischen Bergdorf am Schwarzen Meer. Sie ist seit ihrer Kindheit stumm, kann sich aber dank einer in der Region verbreiteten Pfeifsprache verständigen. Von den Dorfbewohnern gemieden und ausgeschlossen, folgt die junge Frau heimlich einem Wolf, der sich im nahen Wald herumtreiben soll. Bei einem dieser Streifzüge trifft Sibel auf einen Deserteur der türkischen Armee, der sie mit ganz anderen Augen ansieht, als sie es bisher von den Menschen um sie herum kannte. Doch im Dorf stößt die Verbindung der beiden Außenseiter auf Ablehnung.
Ein poetischer Film, der in wunderschönen Kinobildern und betörend schönen Landschaften die Geschichte einer außergewöhnlichen, mutigen jungen Frau erzählt: In der Weltabgeschiedenheit eines kleinen türkischen Dorfes kämpft Sibel um ihre weibliche Identität.
Filmfestival Locarno: u.a. FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritik