A ROOM WITH A VIEW (Zimmer mit Aussicht)

ZIMMER MIT AUSSICHTGroßbritannien 1986 – 116 min. – 35mm – engl. m. dt. Untertiteln
Regie: James Ivory
Buch: Ruth Prawer Jhabvala, nach dem gleichnamigen Roman von E.M. Forster
Kamera: Tony Pierce-Roberts
Darsteller: Helena Bonham-Carter, Maggie Smith, Denholm Elliott, Julian Sands, Daniel Day-Lewis
Musik: Richard Robbins

Die junge Lucy Honeychurch trifft, von ihrer älteren Cousine als Anstandsdame begleitet, 1907 in Florenz in der Pension Bertolini ein, in der nur Engländer verkehren. Zu ihrem Erschrecken finden sich die beiden Damen in Zimmern ohne Aussicht wieder, doch es sind sogleich zuvorkommende Gentlemen zur Stelle, die versuchen Abhilfe zu schaffen. Die beiden anderen Hotelgäste Mr Emerson und sein Sohn George bieten den jungen Damen einen Tausch ihrer Zimmer an.
Die Bekanntschaft des zwar exzentrischen, doch sehr anziehenden jungen George Emerson hinterlässt einen starken Eindruck bei Lucy. Bald wird sie in ihrer bürgerlichen Selbstsicherheit durch die Begegnung mit ihm verunsichert und beginnt sich zu verlieben. Auf einem gemeinsamen Ausflug wird sie von George unerwartet und stürmisch geküsst. Doch Lucy will ihre Gefühle nicht wahr haben und gelobt auf Veranlassung ihrer Cousine, nach England zurückzukehren, standesgemäß mit einem Landadligen.
Zurück in ihrer Heimat geraten Lucys Gefühle in einen hoffnungslosen Widerstreit mit ihren scheinbar so zielstrebigen Zukunftsplänen. Sie erkennt, dass sie ihr romantisches Erlebnis mit George noch nicht vergessen hat. Schließlich findet sie den Mut, den Konventionen ihrer Gesellschaft zu trotzen.
James Ivorys Film bleibt dem Ton und der Atmosphäre von E.M. Forsters Roman vollkommen treu und schaft auf einzigartige Weise ein humorvoll-bissiges Sittengemälde der englischen Oberschicht um die Jahrhundertwende. Mit brillanten Schauspielern besetzt, wurde diese Filmversion zum Welterfolg. Eine der wirklich gelungenen Literaturverfilmungen, deren Frische und Unmittelbarkeit eine zeitlose Faszination ausstrahlt.

„Die zarte Geschichte eines sich öffnenden Herzens, eine ironische Studie englischer Mentalität und zugleich eine atmosphärische Liebeserklärung an das ausgehende viktorianische Zeitalter.“ ‒ Filmdienst

Zimmer mit Aussicht wurde 1987 dreifach mit dem Oscar ausgezeichnet in den Kategorien:
Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlage, Beste Kostüme, Beste Ausstattung.

Über den Regisseur:
James Ivory wurde ab den 1980er Jahren mit aufwendigen und stilsicheren Verfilmungen literarischer Vorlagen, vor allem aus England, bekannt.
2017 verfasste Ivory das Drehbuch des sehr erfolgreichen Dramas Call Me by Your Name, das er auch mitproduzierte und das ihm unter anderem erneut den Oscar, sowie den British Film Award einbrachte.