LAZZARO FELICE (Glücklich wie Lazzaro)

Lazzaro FeliceItalien / Schweiz / Frankreich / Deutschland 2018
ital. O.m.U. | 125 Min.
Regie und Buch: Alice Rohrwacher
Kamera: Hélène Louvart
Musik: Piero Crucitti
Darsteller: Adriano Tardiolo, Alba Rohrwacher, Tommaso Ragno, Nicoletta Braschi

Auf dem abgeschiedenen italienischen Landgut Inviolata herrscht die Marchesa mit harter Hand über ihre Landarbeiter. Lazzaro ist einer von ihnen, ein junger
Mann, so gutmütig und hilfsbereit, dass er nicht von dieser Welt zu sein scheint. Eines Tages kommt Tancredi, Sohn der Marquesa, der an seiner Mutter so sehr leidet wie am Landleben nach Inviolata. Zwischen Tancredi und Lazzaro entwickelt sich eine seltsame, ungleiche Freundschaft, die Lazzaros Leben verändert und ihn wundersam durch die Zeiten trägt, wie ein Fragment der Vergangenheit in der modernen Welt. Die Regisseurin: „LAZZARO FELICE ist ein politisches Manifest, ein Märchen über die Geschichte Italiens der letzten fünfzig Jahre, ein Lied.“ Wunderbar leuchtend gefilmt auf Super-16-Filmmaterial gewann der Film die Goldene Palme für das Beste Drehbuch in Cannes.
„Ein Meisterwerk… hebt unsere Welt aus den Angeln. Mehr kann Kino nicht leisten.“ Der Standard



Empfehlen Empfehlen