NORMANDIE NUE (Ein Dorf zieht blank)

Ein_Dorf_Zieht_BlankFrankreich 2018 | frz. O.m.U. | 105 Min.
Regie: Philippe Le Guay
Buch: Philippe Le Guay, Olivier Dazat, Victoria Bedos
Kamera: Jean-Claude Larrieu
Musik: Bruno Coulais
Darsteller: François Cluzet, Toby Jones, François-Xavier Demaison, Julie-Anne Roth, Patrick D’Assumçao

Ganz Frankreich leidet unter der Wirtschaftskrise und auch die Normandie bleibt davon nicht verschont. Nach dem jähen Preisverfall für Fleisch und Gemüse stehen viele Bauern in der kleinen Ortschaft Mêle-sur-Sarthe kurz vor dem Aus. Doch der Bürgermeister Georges Balbuzard, charismatisch verkörpert von François Cluzet (ZIEMLICH BESTE FREUNDE), will nicht so einfach klein beigeben und heckt einen Plan aus, wie er die Öffentlichkeit auf die Nöte aufmerksam machen will: Ein kollektives Nacktbild der Bauern, fotografiert vom amerikanischen Fotografen Blake Newman, soll ein international sichtbares Zeichen des Protests setzen. Seine Dorfbewohner sträuben sich jedoch anfangs heftig gegen die Idee…
Warmherzig vereint Philippe Le Guay (NUR FÜR PERSONAL, MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD) sozialkritisches Melodram und romantische Komödie und lässt sich dabei von den Werken des Star-Fotografen Spencer Tunick inspirieren.



Empfehlen Empfehlen