C’EST QUOI CETTE FAMILLE?! (Wohne lieber ungewöhnlich)

WohneLieberUngewoehnlichFrankreich 2016 | frz. O.m.U. | 95 Min.
Regie: Gabriel Julien-Laferrière
Buch: Camille Moreau, Olivier Treiner, François Desagnat
Kamera: Cyrill Renaud
Musik: Frédéric Fortuny, Da Silva
Darsteller: Julie Gayet, Thierry Neuvic, Julie Depardieu, Lucien Jean-Baptiste, Claudia Tagbo, Philippe Katerine, Chantal Ladesou, Arié Elmaleh

Sophie und Hugo sind frisch verliebt und heiraten. Von Sophies skeptischem Sohn Bastien wollen sie sich nichts vermiesen lassen. Bastien hat schon viele Väter kommen und gehen gesehen. Weil nicht nur Sophie nach drei Ehen drei Kinder hat, sondern auch die Väter weiter heiraten, ergeben sich nach Patchwork-Arithmetik: 6 Halbschwestern/-brüder, 8 Erziehungsberechtigte und ebenso viele Zuhause. Eines Tages haben Bastien und seine Halbgeschwister die Nase voll. Sie kapern eine Altbauwohnung und gründen eine WG. Von nun an sollen nicht mehr die Kinder zirkulieren, sondern die Eltern um die Nachwuchs-WG…
Mit viel Sinn, Humor und Verstand für die Fallstricke moderner Familienkonzepte erzählt der Film von einer grandiosen Wohnidee, die das Leben schöner, die Familien familiärer, Eltern menschlicher und das Chaos bunter macht. Eine herzhafte Komödie aus Frankreich, die uns aus der Seele zu sprechen und geschwisterlich zu stimmen weiß!



Empfehlen Empfehlen