LEANING INTO THE WIND – ANDY GOLDSWORTHY

Leaning IntoTheWindGroßbritannien / Deutschland 2017 | engl. O.m.U. | 93 Min.
Dokumentarfilm
Regie, Buch und Kamera: Thomas Riedelsheimer
Musik: Fred Frith
Mit: Andy Goldsworthy, Holly Goldsworthy

Nach seinem Kinoerfolg RIVERS AND TIDES – ANDY GOLDSWORTHY WORKING WITH TIME hat Thomas Riedelsheimer den in Schottland lebenden Ausnahmekünstler erneut filmisch begleitet. Er folgt Goldsworthy bei seiner Arbeit nach Brasilien, in die USA, nach Gabun, Frankreich, Spanien, England und Schottland. Die Werke des Künstlers sind unverwechselbar geblieben und haben sich dennoch verändert, sie sind brüchiger, ernster, rauer geworden. Immer wieder setzt Goldsworthy seinen eigenen Körper ein, arbeitet in der Landschaft ebenso wie in der Stadt, allein oder mit großen Teams und unter Einsatz schwerer Maschinen.
Natürlich ist Andy Goldsworthy dabei wieder ein entwaffnend offener wie verschmitzter Erzähler, der so faszinierend von der Kunst, der Natur, vom Leben und vom Tod zu sprechen vermag. LEANING INTO THE WIND ist das Porträt eines beeindruckenden Künstlers mit bezaubernder Filmmusik von Fred Frith!



Empfehlen Empfehlen