TRACKING EDITH (Auf Ediths Spuren)

TRACKING EDITH Österreich 2016 | dt. + engl. + russ. O.m.U. | 91 Min. Dokumentarfilm
Regie und Buch: Peter Stephan Jungk
basierend auf dem Buch Die Dunkelkammern der Edith Tudor-Hart
Kamera: Jerzy Palacz
Musik: Rupert Huber

Edith Tudor-Hart war eine der wichtigsten Protagonistinnen der britischen Sozial-Fotografie der 1930er-Jahre. Gleichzeitig war sie Spionin für die Sowjetunion und half mit, deren berühmtesten Spionagering aufzubauen. 1908 in Wien geboren, war die jüdische Großtante des Regisseurs Peter Stephan Jungk unter anderem Montessori-Kindergärtnerin, Bauhaus-Schülerin und eine erfolgreiche Spionin des sowjetischen Geheimdienstes KGB. Jungk versucht den Rätseln ihres Lebens auf die Spur zu kommen – in Österreich, Großbritannien und Russland. Er spricht mit Militärhistorikern, Fotoarchivaren, Ex-KGB-Agenten und Familienmitgliedern und fragt sich vor allem, wie Edith trotz der bekannten Grausamkeiten des stalinistischen Regimes überzeugte Kommunistin bleiben
konnte. Der Film vermittelt einen Eindruck davon, in welchem Ausmaß die Spionage das Leben von Edith Tudor-Hart (gestorben 1973) prägte und zeigt
die Stationen Ihres Doppellebens.



Empfehlen Empfehlen