FINDING PICTURES (Bilder finden)

Bilder finden Deutschland 2002 | dt. + poln. + ukrain. + u.a. O.m.U. 106 Min. | Dokumentarfilm
Regie und Kamera: Benjamin Geissler
Idee: Christian Geissler
Musik: Guglielmo Pagnozzi
Darsteller: Christian Geissler, Alfred Schreyer, Harry Zeimer, Apolonia Klügler, Wladimir Protasow †, Dora Kacnelson †, u.v.a.

Zum 75. Jahrestag seiner Ermordung: 100 Kinos weltweit erinnern an Bruno Schulz.
Bruno Schulz, weltweit hoch geachteter polnisch-jüdischer Schriftsteller und Künstler, malte unter dem Schrecken der deutschen Besatzung 1941/42 in der galizischen Stadt Drohobycz – um sein Leben zu retten – Wandfresken für die Kinder eines SS-Führers. Am 19. November 1942 wurde Bruno Schulz von der SS erschossen. Die Wandbilder sind nach dem Ende des II. Weltkriegs trotz intensiver Suche nicht wieder gefunden worden.
Am 9. Februar 2001 entdeckt das Filmteam von Benjamin Geissler die lange verschollenen Kunstwerke – eine kleine Sensation. Doch wenig später werden Fragmente der Fresken von Mitarbeitern der Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem in einer geheimen Aktion herausgetrennt und nach Israel ausgeführt. Dieses Vorgehen verursacht eine weltweite Kontroverse um die rechtmäßigen Erben der künstlerischen Werke der Opfer des Holocaust.



Empfehlen Empfehlen