DANIEL HOPE – DER KLANG DES LEBENS

DanielHope
Deutschland 2017 | dt. und engl. O.m.U. | 100 Min. | Dokumentarfilm
Regie: Nahuel Lopez
Buch: Nahuel Lopez & Oliver Keidel
Kamera: Florian Kirchler
Darsteller: Daniel Hope, Zamira Menuhin, Menahem Pressler, Zakhar Bron, Eleanor Hope, Christopher Hope

Daniel Hope ist einer der vielfältigsten und bedeutendsten Geiger seiner Generation, ein international gefeierter Star. Seine Geschichte ist die einer einzigartigen Karriere.
2016 wird zum Schlüsseljahr für den Künstler: Als neuer Musikdirektor des Zürcher Kammerorchesters verwirklicht sich für den Geigenvirtuosen ein persönlicher Traum. Für den Menschen Daniel Hope bedeutet das Jahr aber noch viel mehr. Mit dem Umzug nach Berlin kehrt er zurück in das Land seiner Vorfahren.
Daniel Hope wird 1973 in Südafrika geboren. Seine Mutter ist Tochter deutscher Exilanten mit jüdischen Wurzeln, die vor dem NS-Regime in letzter Minute flüchten und in Südafrika eine neue Heimat finden. Der Zweig seines Vaters ist irischer Abstammung. Als Kind erlebt Hope die Apartheid hautnah. Sein Vater ist ein kritischer intellektueller Verleger, der auch schwarze Autoren veröffentlicht und letztlich mit seiner Familie vor den politischen Repressalien aus Südafrika nach England emigrieren muss. Als Daniel Hope im Alter von nur vier Jahren in London auf den weltberühmten Geiger Yehudi Menuhin trifft, ist sein weiterer Lebensweg vorherbestimmt: Er möchte Geiger werden.
„Genial verschränken Schnittfolgen die spannende Collage aus Konzertausschnitten, Orchesterproben mit dem Züricher Kammerorchester und Momentaufnahmen seiner Familie. Regisseur Nahuel Lopez (EL VIAJE), versteht es mit seiner lebendigen, facettenreichen biographischen Musikdoku über den angesehensten Violinisten der Moderne zu begeistern.“ Programmkino.de



Empfehlen Empfehlen