LE REFUGE (Rückkehr ans Meer)

Arsenal - R�ckkehr ans Meer

Arsenal - R�ckkehr ans Meer

Frankreich 2009 – frz. O.m.U. – 90 Min. – Kamera: Mathias Raaflaub – Musik: Louis-Ronan Choisy – Buch: François Ozon, Mathieu Hippeau – Regie: François Ozon. – Mit Isabelle Carré, Louis-Ronan Choisy, Pierre Louis-Calixte, Melvil Poupaud, Claire Vernet, Jean-Pierre Andréani, Marie Rivière, Jérôme Kircher, Nicolas Moreau, Emile Berling, Maurice Antoni.

Mousse und Louis sind jung, schön, reich und verliebt. Doch Drogen haben ihr Leben verseucht. Eines Tages nehmen sie eine Überdosis und Louis stirbt. Mousse überlebt und erfährt im Krankenhaus, dass sie schwanger ist. Verzweifelt verlässt sie Paris und zieht sich in ein Haus am Meer zurück.Einige Monate später besucht sie Louis’ Bruder Paul in ihrem Refugium.

Mousse und Paul sind zwei Menschen, die nichts gemeinsam haben und sich normalerweise nicht getroffen hätten, und doch helfen sie einander, vertrauen sich. Sie sind beide Außenseiter, die sich noch selbst finden müssen.

„Für mich ist Rückkehr ans Meer die Geschichte eines Heilungsprozesses, der brutal und schmerzvoll ist, aber die Geschichte ist sehr behutsam erzählt. Es ist auch ein Film über Verlust und wie man ohne bestimmte Dinge zurecht kommt: ohne Drogen, ohne Liebe, ohne jemanden.“   François Ozon

Keiner wechselt die Genres so gekonnt wie der französische Starregisseur François Ozon. In seinem jüngsten Film Le Refuge überzeugt der große Stilist und Frauenregisseur nach Kostümfilm, Thriller, Melodram und seinem gewagten Mix aus Sozialdrama und Fantasy (Ricky) mit einem zärtlich schwebendem Kammerspiel. Erneut fasziniert den 42jährigen das Wunder um Schwangerschaft und Geburt samt ungewöhnlicher Liebesbeziehungen.

In seinem jüngsten Film überzeugt der Stilist und Frauenregisseur mit einem zärtlich schwebenden Kammerspiel. Programmkino.de

Website zum Film